Freitag, 19. April 2019
Notruf: 112

Hauptversammlung 2019

Nach einleitenden Musikstücken des Spielmanns- und Fanfarenzuges, darunter die Premiere des neu einstudierten Stückes „The lion sleeps tonight“, eröffnete der Kommandant Michael Leutenecker die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Remseck und begrüßte zahlreiche Gäste, darunter Herrn Oberbürgermeister Dirk Schönberger, Herrn Erster Bürgermeister Karl-Heinz Balzer, zahlreiche Vertreter des Gemeinderates, sowie Vertreter der Polizei, des DRK, des THW, Herrn Franz Buck als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes, Herrn Altoberbürgermeister Karl Heinz Schlumberger, den Ehrenkommandanten Karl Eugen Häcker, sowie Pressevertreter der Ludwigsburger Kreiszeitung.

 

Nach der Totenehrung für die verstorbenen Kameraden Richard Leutenecker, Werner Krauß, Herrmann Unger, Rudi Kellermann, Josef Schuller, wurden die Ehrungen und Beförderungen vorgenommen. Teilweise wurden die Ehrungen und Beförderungen bereits in den Abteilungsversammlungen durchgeführt.

In diesem Jahr wurde eine neue Ehrung für 15-jährige feuerwehrtechnische Zugehörigkeit eingeführt. Diese wurde rückwirkend vollzogen, so dass alle Kameraden mit einer 15 – 24-jährigen Tätigkeit geehrt wurden.

Für 10-jährige feuerwehrtechnische Zugehörigkeit werden geehrt: Max Koker, Annika Läpple, Sabina Scholz, Rüdiger Weidenmann. Die Urkunde zur neuen Ehrung für 15-jährige feuerwehrtechnische Zugehörigkeit wurde Florian Fischer, Torsten Hilber, Holger Koch, Jeanette Möller, Marcel Pfahl, Simone Blanz, Daniel Dieckert, Klaus Eppinger, Fabian Erhardt, Markus Findling, Jan Fischer, Steffen Fischer, Carolin Geiger, Thilo Geiger, Tobias Geiger, Steffen Gogel, Markus Haußer, Erik Hörnlen, Frank Kauffmann, Thomas Linden, Adrian Wibel, Thomas Homann, Markus Jaudes, Thomas John, Denny Schaile, Günther Schieder, Oliver Sigl, Elmar Singvogel, Guido Stammert, Patrick Sturhahn, Daniel Traxler, Andreas Wallisch, Heiko Volz, Steffen Rumsauer und Armando J. Mora Estrada überreicht.

Für 25-jährige feuerwehrtechnische Zugehörigkeit wurden Markus Heber, Thomas Huber, Andraes Nisi, Michael Buck, Giuseppe Montana, Hans Ulrich Volz, Oliver Semmler und Christian Feigenbaum, für 40-jährige feuerwehrtechnische Zugehörigkeit Karl-Heinz Läpple, Thomas Leutenecker und Harald Unger geehrt. Für 40-jährige Zugehörigkeit wurden Werner Escher, Jürgen Räuchle, für 50-jährige Zugehörigkeit Hermann Fetzer, Hermann Wildermuth und Herbert Mößner und letztendlich für 70-jährige Zugehörigkeit Walter Becker geehrt.

Die Beförderung zum/zur Feuerwehrmann/-frau durften Karl-Benedikt Bräckle, Ron Hübner, Fabian Klotz, Lukas Wenninger, Petru-Christian Todea, Tamara Korotschenko, Christina Behrendt, Pascal Marx, Patrick Laukemper, Thomas Müller und Rene Weber entgegennehmen. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Peter Sauer und Florian Seemüller, zum Hauptfeuerwehrmann Sven Auch, Fabian Leutenecker, Benedikt Streubel und Michael Schuster befördert. Robert Koker, Mara Seitel, Markus Jaudes und Patrick Weinzierl wurden zum/zur Löschmeister/-meisterin befördert. Andreas Nisi wurde zum Oberlöschmeister und Oliver Semmler zum Brandmeister ernannt.                          

Im Rahmen der Feuerwehrmusik wurden Jonas Leutenecker, Mareike Groß, Paul Linder und Kevin Fischer mit dem Leistungsabzeichen D1 BDMV ausgezeichnet.

ORG DEN03642Eine besondere Ehrung wurde Eduard Korotschenko für besondere Leistungen in der Jugendarbeit zuteil. Er wurde mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Silber geehrt.

Anschließend konnte Michael Leutenecker über eine positive Entwicklung des Personalstandes der Feuerwehr berichten. Derzeit besteht die Abt. I aus 99 Aktiven, die Abt. II hat 79 aktive Mitglieder. Der Jugendfeuerwehr gehören 51 Jugendliche an, bei der Feuerwehrmusik sind 34 Musiker aktiv und die Altersabteilung hat 66 Mitglieder.

Auch das Jahr 2018 war geprägt von Anschaffungen, Planungen, Größeren Einsätzen, Übungen und Ausbildung. Inzwischen sind im Rahmen des Abrollbehälterkonzept des Landkreises die beiden Wechselladerfahrzeuge bei den Abteilungen sowie der Wechselcontainer Sonderlöschmittel angekommen. Auch die Beschaffung der neuen Einsatzkleidung ist nahezu abgeschlossen.

Michael Leutenecker berichtete über zahlreiche Einsätze, wobei die Anzahl mit 221 Einsätzen und damit verbundenen 9077 Einsatzstunden einen neuen Rekordwert erreicht hat. Als eines der größten Brandereignisse in der Geschichte Remsecks nannte er den Großbrand bei einem Autoverwerter im Industriegebiet Aldingen. Michael Leutenecker bedankte sich im Namen der Feuerwehr bei der Führung der Stadt Remseck, dem Gemeinderat und der Verwaltung für die angemessene Anpassung der Entschädigungssatzung, der guten Zusammenarbeit und die gute Ausstattung der Feuerwehr, wodurch diese in die Lage versetzt wird, den Bürgern schnelle qualifizierte Hilfe zu leisten.  

Ingo Schiek gab einen kurzen Abriss über die Zusammenarbeit mit der AG Partnerschaft und den regen Austausch mit den Partnerstädten. Darüber hinaus berichtete er von den Veranstaltungen und Festen der Feuerwehr Remseck, exemplarisch nannte er den Erlebnistag für die Bürger im Haus der Feuerwehr.

Anschließend berichtete Michael Möller über den Stand und die geplanten Ausbildungen der Feuerwehrkameraden, welche teilweise in Kooperation mit den Feuerwehren Ludwigsburg und Kornwestheim durchgeführt werden.

Die Leiterin der Feuerwehrmusik, Heike Keppler, gab einen Überblick über die Aktivitäten und zahlreichen Auftritten der Feuerwehrmusik. Der absolute Höhepunkt war die Teilnahme am Landeswertungsspiel in Heidelberg.

Erik Hörnlen berichtete als Leiter der Jugendfeuerwehr von den zahlreichen und vielschichtigen Aktivitäten, als Highlight nannte er das Zeltlager am Atlantis. Bei einem Besuch in Meslay wurden erste Kontakte zur dortigen neu gegründeten Jugendfeuerwehr geknüpft. Erik Hörnlen nutzte die Gelegenheit, sich bei der Stadtverwaltung, der Aktiven Wehr und bei den Mitarbeitern der Jugendfeuerwehr für ihre herausragende Unterstützung zu bedanken. Für ihr Pro-Europäisches Engagement wurde der Jugendfeuer im November der Karl-Mommer-Preis der SPD im Landkreis Ludwigsburg verliehen.

Ein wichtiger Teil der Versammlung war die Wahl einen neuen stellvertretenden Kommandanten für die Abteilung II. Thomas Leutenecker gibt sein Amt auf. Von den anwesenden 53 Wahlberechtigten der Abteilung II wurden 51 Stimmen abgegeben. Mit 48 Stimmen wurde Steffen Rumsauer zum neuen Stellvertreter der Abteilung II gewählt. Zusammen mit dem Abteilungskommandanten Jürgen Leutenecker werden die beiden Stellvertreter Thomas Huber und Steffen Rumsauer nun die Geschicke der Abteilung II lenken.

ORG DEN03548Als Gastredner betonte Oberbürgermeister Dirk Schönberger die Verbundenheit der Verwaltung und des Gemeinderates mit der Feuerwehr und betonte, dass in den letzten Jahren von der Stadt zahlreiche Fahrzeuge für die beiden Abteilungen der Feuerwehr angeschafft wurden, darunter die Drehleiter, 2 Boote, 2 Wechselladerfahrzeuge und die bereits in die Wege geleitete Anschaffung von 2 neuen Hilfslöschfahrzeugen, sowie die nahezu abgeschlossene Beschaffung der neuen Einsatzkleidung. OB Schönberger ging nochmals auf den Großbrand im Industriegebiet Aldingen ein und lobte dabei die hervorragende Zusammenarbeit mit den benachbarten Wehren und anderen Organisationen und Behörden und sprach allen Beteiligten seinen Dank aus.

Als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes bedankte sich Franz Buck für die gute Zusammenarbeit. Die Feuerwehr Remseck sei auf einem guten Weg und schloss mit dem Motto „miteinander, nicht übereinander sprechen“.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich Michael Leutenecker für die Unterstützung und die geleistete Arbeit der Feuerwehrkameraden zum Wohle der Bevölkerung und schloss mit dem Grundsatz der Feuerwehr: „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.  

Walter Maier

 


Notruf - 112

Ablauf eines Notrufes: Die 5 W-Fragen 

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art von Erkrankung/Verletzung/Schaden liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen! (das Gespräch nicht unaufgefordert beenden) / Wer meldet?

Warnmeldungen für den Landkreis Ludwigsburg

Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 19/04/2019 - 15:46 Uhr