Donnerstag, 20. Januar 2022
Notruf: 112

Übung Hochwasserkomponente

Am Samstag, den 11.09., führte die Feuerwehr Remseck eine Sonderübung mit dem Abrollcontainer Hochwasserschutz des Landkreises Ludwigsburg durch. Dieser wurde im Rahmen des Container-Konzeptes, welches durch vier ausgewählte Wehren im Landkreis Ludwigsburg dargestellt wird, in Remseck stationiert. Die Feuerwehr Remseck sichert hier für alle Kommunen im Landkreis und natürlich auch auf Anforderung darüber hinaus eine Unterstützungseinheit zu, die im Ernstfall mit sechs mobilen Schmutzwasserpumpen autark vollgelaufene Keller oder Tiefgaragen vom Schmutzwasser befreien kann.

Diese sind in der Lage, Festpartikel im Wasser bis zu einer Größe von 80mm zu fördern, was gerade bei Starkregenereignissen oder Hochwasser einen enormen Vorteil bietet. Die Förderleistung beträgt hier je Pumpe 2100 L/min. Dazu kommt im Rahmen der Eigensicherung der Kräfte auch die Messung von elektrischer Spannung, was gerade in Kellerräumen schnell Lebensbedrohlich für die Einsatzkräfte werden kann. Die speziellen Messgeräte wurden auch hier erläutert und praxisnah eingesetzt. Ergänzend befindet sich auch der mobile Hochwasserschutzdamm mit einer gesamten Länge von 300m auf dem Abrollbehälter. Der Aufbau und die Befüllung zunächst mit Luft zur Ausrichtung anschließend mit Wasser zur Stabilisierung erfordert spezielles Wissen und eine strukturierte Vorgehensweise der Mannschaft, die je nach Einsatzfall auch in kurzer Zeit den Damm errichten muss. Diese Tätigkeiten neben den standardisieren Techniken im Brandeinsatz oder Hilfeleistungsfall können in der Tiefe nicht an den regulären Übungsabenden vertieft werden. Umso mehr ist der Dank an dieser Stelle den 26 Kameradinnen und Kameraden ausgesprochen, die hier auch am Wochenende und natürlich im Ernstfall über mehrere Stunden bereit erklären, tätig zu werden. Ebenso gilt der Dank den Übungsvorbereitern für die kurzweilige Übung im Rahmen der aktuell gültigen Richtlinien. (eh)

 


Notruf - 112

Ablauf eines Notrufes: Die 5 W-Fragen 

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art von Erkrankung/Verletzung/Schaden liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen! (das Gespräch nicht unaufgefordert beenden) / Wer meldet?

Warnmeldungen für den Landkreis Ludwigsburg

Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr