Montag, 25. Oktober 2021
Notruf: 112
  • Fit for Firefighting & Stadtradeln 2021

    Das war das Motto auch in diesem Jahr für das 21-köpfige Team der Feuerwehr Remseck weiterlesen...
  • Übung Hochwasserkomponente

    Am Samstag, den 11.09., führte die Feuerwehr Remseck eine Sonderübung mit dem Abrollcontainer Hochwasserschutz des weiterlesen...
  • Feuerwehr Remseck am Neckar leistete wirksame Katastrophenschutzhilfe im Flutgebiet

    Remseck, 01.08.2021 – Im Rahmen der landesweiten Hilfe waren sechs Kräfte der Feuerwehr Remseck am Neckar weiterlesen...
  • Vier Einsätze sorgen für einen intensiven Sonntag für die Feuerwehr

    Der 4. Juli forderte zum Abschluss einer bereits zu Beginn einsatzreichen Woche die Remsecker Feuerwehr weiterlesen...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Fit for Firefighting & Stadtradeln 2021

Das war das Motto auch in diesem Jahr für das 21-köpfige Team der Feuerwehr Remseck die im Zeitraum vom 01.07 bis zum 21.07.21 gemeinsam Kilometer sammelten. Die gesamte Strecke betrug hier am Ende 3152 km bzw. einer Vermeidung von 463,6kg CO² im Gebiet rund um Remseck. Das Teilnehmerfeld erstreckte sich von 25 bis hin zu 60 Jahren.  Leider konnte nicht wie zuvor gemeinsame Radtouren veranstaltet werden, da auch hier immer die tagesaktuelle Corona-Richtlinie eingehalten wurde. Wir gratulieren an dieser Stelle Michael M. mit einer Bestleistung von 603 km bzw. 28 km/Tag. Wir sind guter Dinge, dass beim Stadtradeln 2022 wieder in Gruppen gemeinsame Kilometer gesammelt und somit die Bilanz noch weiter verbessert werden kann. (Bildnachweis: Stadtverwaltung Remseck am Neckar)

 

 

Drucken E-Mail

Feuerwehr Remseck am Neckar leistete wirksame Katastrophenschutzhilfe im Flutgebiet

Remseck, 01.08.2021 – Im Rahmen der landesweiten Hilfe waren sechs Kräfte der Feuerwehr Remseck am Neckar als Teil des zweiten Hochwasserschutzzuges des Landkreises Ludwigsburg für drei Tage in Sinzig eingesetzt.

IMG 20210726 WA0047„Wir hatten das Ziel gesund zurückzukehren und es musste nach uns eine Verbesserung sichtbar sein“, so beschreibt die Remsecker Führungskraft Elmar Singvogel seine persönlichen Ziele für den Einsatz im Katastrophengebiet. Am 23. Juli wurde, nach erneutem Alarm durch die Kreisbrandmeisterstelle, der Gerätewagen Transport am Abend mit sechs technischen Pumpeinheiten aus dem Abrollbehälter Hochwasser und diversem Kleinmaterial beladen. Bereits am nächsten Morgen sammelten sich die Kräfte zusammen mit den Wehren Ludwigsburg, Oberstenfeld und Tamm zu einem Zug und traten die Fahrt zum zentralen Sammelpunkt der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal an. Von dort aus gab es den finalen Einsatzauftrag, die Kräfte in der Stadt Sinzig zu unterstützen. Die Einheiten aus Baden-Württemberg erhielten noch abschließend eine Lageeinweisung, Verpflegung und Schutzmaßnahmen zur Rückkehr und starteten dann ins Einsatzgebiet. Ein kurzer Stopp in der Grundschule Bad Breisig zum Entladen der persönlichen Gegenstände und Anlegen der Einsatzkleidung war dann der Auftakt zum Einsatz vor Ort.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Übung Hochwasserkomponente

Am Samstag, den 11.09., führte die Feuerwehr Remseck eine Sonderübung mit dem Abrollcontainer Hochwasserschutz des Landkreises Ludwigsburg durch. Dieser wurde im Rahmen des Container-Konzeptes, welches durch vier ausgewählte Wehren im Landkreis Ludwigsburg dargestellt wird, in Remseck stationiert. Die Feuerwehr Remseck sichert hier für alle Kommunen im Landkreis und natürlich auch auf Anforderung darüber hinaus eine Unterstützungseinheit zu, die im Ernstfall mit sechs mobilen Schmutzwasserpumpen autark vollgelaufene Keller oder Tiefgaragen vom Schmutzwasser befreien kann.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Vier Einsätze sorgen für einen intensiven Sonntag für die Feuerwehr


Der 4. Juli forderte zum Abschluss einer bereits zu Beginn einsatzreichen Woche die Remsecker Feuerwehr nochmals. Um 12:30 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle die Remsecker Drehleiter zum ersten Einsatz in den Waiblinger Stadtteil Bittenfeld. Dort wurde auf Anforderung des Notarztes eine Person aus dem Obergeschoss eines Wohngebäudes schonend mittels Schleifkorbtrage durch ein Fenster auf den Boden gebracht, wo sie dann durch den Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert wurde. Um 16:57 Uhr war erneut eine Überlandhilfe auf dem Funkmeldeempfänger zu lesen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Notruf - 112

Ablauf eines Notrufes: Die 5 W-Fragen 

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art von Erkrankung/Verletzung/Schaden liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen! (das Gespräch nicht unaufgefordert beenden) / Wer meldet?

Warnmeldungen für den Landkreis Ludwigsburg

Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr