Sonntag, 20. September 2020
Notruf: 112
  • Hohe Waldbrandgefahr in Baden-Württemberg

    Durch die hohen Temperaturen und die Dürre steigt in Baden-Württemberg die Waldbrandgefahr. Im Freiburg musste weiterlesen...
  • Deutscher Feuerwehrverband und Deutsche Jugendfeuerwehr begrüßen Gründung der Ehrenamtsstiftung

    Berlin – Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) begrüßen die Gründung der Deutschen weiterlesen...
  • Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Remseck am Neckar am 24.07.2020 in der Regentalhalle

    Dieses Jahr konnte die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Remseck am Neckar nicht wie gewohnt durchgeführt weiterlesen...
  • Sicherheitstipps zum Schutz der trockenen Natur

    Deutscher Feuerwehrverband mahnt: Fahrlässigkeit führt zu vielen Bränden Berlin – Trockene Vegetation, Wind und ungewöhnlich hohe weiterlesen...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
PIXELIO / Foto: Thomas Max Müller

Hohe Waldbrandgefahr in Baden-Württemberg

Durch die hohen Temperaturen und die Dürre steigt in Baden-Württemberg die Waldbrandgefahr. Im Freiburg musste die Feuerwehr am Freitagabend ausrücken.

Der baden-württembergische Forstminister Peter Hauk (CDU) warnt vor einer hohen Waldbrandgefahr im Land, da Hitze und Dürre die Bodenvegetation im Wald ausgetrocknet hätten. "Ein umsichtiges Verhalten der Waldbesucher ist die Grundvoraussetzung, um Waldbrände zu vermeiden", so Hauk.

Das Grillen auf mitgebrachten Grillgeräten im Wald sei tabu. Außerdem gelte bis Oktober in den Wäldern Rauchverbot. "Das Feuermachen im Wald ist ohnehin nur an den offiziellen, fest eingerichteten Feuerstellen auf den Grillplätzen erlaubt", betonte der Minister. Nach Zahlen der Landesforstverwaltung gab es im vergangenen Jahr in Baden-Württemberg 17 Waldbrände auf einer Gesamtfläche von insgesamt 6,45 Hektar

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Remseck am Neckar am 24.07.2020 in der Regentalhalle

Dieses Jahr konnte die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Remseck am Neckar nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Corona führte auch hier zu erheblichen Einschränkungen. Durch das von der Feuerwehrführung erarbeitete und der Stadtverwaltung genehmigte Hygiene-Konzept wurde die Einhaltung der Abstandsregeln in der Halle gewahrt, zahlreiche Teilnehmer nahmen auf eigenen Wunsch im Freien vor der Halle teil. Auf das gemeinsame Essen und den gemütlichen Teil nach der Versammlung musste ebenfalls verzichtet werden. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Deutscher Feuerwehrverband und Deutsche Jugendfeuerwehr begrüßen Gründung der Ehrenamtsstiftung

Berlin – Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) begrüßen die Gründung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt. Die Stiftung ist ein gemeinsames Vorhaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) sowie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Sie ist ein zentrales Ergebnis der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ und soll insbesondere in strukturschwachen und ländlichen Regionen Engagement sinnvoll und nachhaltig unterstützen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Sicherheitstipps zum Schutz der trockenen Natur

Deutscher Feuerwehrverband mahnt: Fahrlässigkeit führt zu vielen Bränden

Berlin – Trockene Vegetation, Wind und ungewöhnlich hohe Temperaturen: Bei den aktuellen Witterungsverhältnissen genügt bereits eine fahrlässig weggeworfene, glimmende Zigarette, um die Natur in Brand zu setzen. „Brände in Wäldern und auf Wiesen können sich rasend schnell ausbreiten“, warnt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes gibt es aktuell in großen Teilen Deutschlands eine hohe Waldbrandgefahr (www.dwd.de/waldbrand). Dies wird durch mangelnden Niederschlag der letzten Wochen und ungewöhnlich hohe Temperaturen für die Jahreszeit begünstigt. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Notruf - 112

Ablauf eines Notrufes: Die 5 W-Fragen 

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art von Erkrankung/Verletzung/Schaden liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen! (das Gespräch nicht unaufgefordert beenden) / Wer meldet?

Warnmeldungen für den Landkreis Ludwigsburg

Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr