Sonntag, 07. März 2021
Notruf: 112

Jahresbericht der Feuerwehr Remseck

Das Jahr 2020 war ein sehr ereignisreiches Jahr, ein herausforderndes Jahr.

 

Ein Jahr, in dem wir Abschied nehmen mussten, von unserem Ehrenkommandant Helmut Wibel und unserem Ehrenmitglied Waldemar Hägele.

Ein Jahr geprägt von einer Pandemie, durch ein Virus, das uns noch immer beschäftigt.

Ein Jahr der Neustrukturierung und Organisation der Feuerwehr Remseck.

 

Ein Jahr, welches nicht in Vergessenheit geraten wird.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Karl Eugen Häcker verstorben

Wir trauern um unseren Ehrenkommandanten Karl-Eugen Häcker, der erste Remsecker Kommandant!
Er ist am 12.02.2021 im stolzen Alter von 101 Jahren verstorben!
Die Feuerwehr Remseck verliert einen Feuerwehrmann, der sich über 70 Jahre in der Feuerwehr engagiert und sich somit für die Bürger von Remseck eingesetzt hat!
Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen!
Karl-Eugen, wir werden dich nicht vergessen!
Deine Kameraden!

Weiterlesen

Drucken E-Mail

500 Millionen Menschen, eine Notrufnummer

Die „112“ steht in ganz Europa für schnelle, zuverlässige und qualifizierte Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdiensten – Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg veröffentlicht Animationsclip „Wie geht der Notruf 112“.

Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg e.V. informiert.
Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet jährlich der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass der Notruf 112 nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa für schnelle, zuverlässige Hilfe steht“, erklärt Dr. Frank Knödler, der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg. „Niemand muss sich einen Fragenkatalog oder Merksätze einprägen, um einen hilfreichen Notruf am Telefon absetzen zu können. Die Disponenten am anderen Ende der Leitung fragen alles ab, was sie wissen müssen. Da lautet die ganz einfache Devise: Dran bleiben! Außerdem erhält man bei Bedarf auch hilfreiche Anweisungen, was man selbst in diesem Moment tun kann.“ Sein Fazit: „Ein Notruf kann Leben retten – und das in ganz Europa unter der einheitlichen Nummer 112!“

Weiterlesen

Drucken E-Mail

HYDRANTEN BEI SCHNEE UND EIS FREIHALTEN

Die Feuerwehr stellt bei Einsätzen in den Wintermonaten immer wieder fest, dass ein Teil der für die Entnahme von Löschwasser benötigten Hydranten vereist und oft mit Schnee bedeckt sind. Diese sind in der Fahrbahn, im Gehweg oder seltener auch im Randstreifen eingebaut.              

Besonders die Hydranten, welche auf Gehwegen oder an Straßenrändern liegen, werden beim Räumen von Schnee oft übersehen oder gar mit einer Schicht Schnee überhäuft. Dies kann im Einsatzfall wertvolle Sekunden kosten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

MAL RICHTIG EINHEIZEN...

Feuer wird seit Urzeiten als Wärmequelle genutzt. Doch bis heute haben viele Menschen nicht gelernt sicher mit Feuer umzugehen.

Deshalb nachfolgend ein paar Tipps zum Heizen:

  • Vermeiden Sie offenes Feuer in der Wohnung – sicherer sind Heizlüfter oder Kachelöfen.
  • Durch unvollständige Verbrennung kann es zur Bildung von Kohlenmonoxid kommen, das zu lebensgefährlichen Vergiftungen führt. Lassen Sie Kamine regelmäßig von Ihrem Kaminfeger prüfen und reinigen!
  • Achten Sie bei Heizlüftern darauf, dass diese genügenden Abstand zu brennbaren Gegenständen haben.
  • Lassen Sie Heizungsanlagen und Kamine regelmäßig vom Fachmann warten.
  • Lagern Sie Brennmaterialvorräte nicht zu nahe am Ofen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Notruf - 112

Ablauf eines Notrufes: Die 5 W-Fragen 

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art von Erkrankung/Verletzung/Schaden liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen! (das Gespräch nicht unaufgefordert beenden) / Wer meldet?

Warnmeldungen für den Landkreis Ludwigsburg

Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr