Montag, 16. Dezember 2019
Notruf: 112

Bericht der DKMS-Registrierungsaktion vom 18.05.19

Nach dem Motto: “Werde auch du ein Held “startete die Freiwillige Feuerwehr Remseck am 18.05.19 eine große DKMS-Registrierungsaktion. Ein 11-köpfiges Team aus beiden Abteilungen zieht, nach 9 (langen) Sitzungen und etlichen Stunden der Vorbereitung, ihr Fazit: „Wir sind stolz auf uns das wir so ein Projekt umsetzen konnten“.

Der Startschuss fiel am 4.2.19 bei der ersten Sitzung. Hier hat sich das Orga-Team viele Gedanken bezüglich der Umsetzung und der Werbung gemacht. Volle Unterstützung seitens der DKMS, der Stadt Remseck, unserem OB Dirk Schönberger und der Feuerwehrführung, allen voran Michael Leutenecker, trugen dazu bei, dass aus der Idee, ein großartiges Fest wurde. Zusätzliche Unterstützung bekamen wir von der Jugendfeuerwehr, die sich mit einem Werbefilm nicht nur unseren Respekt verdient haben, sondern gleichzeitig ihrem Traum der Jugendflamme 3 (Teilnahme an einem sozialen Projekt) einen Schritt näherkamen.

In freudiger Erwartung und mit Sonnenstrahlen, konnten wir dann am 18.05.19 mit der Aktion starten. Im Vorfeld wurde die Fahrzeughalle, kurzerhand, in eine Registrierungshalle umfunktioniert. Ein Grillstand, Getränkestand sowie ein Crêpesstand wurde am frühen Morgen von vielen freiwilligen Helfern aufgebaut. Die Jugendfeuerwehr übernahm die Betreuung der Kinder-Spiel&Spaß-Ecke.

Viele Menschen fanden den Weg zu uns, sei es um sich registrieren zu lassen oder um sich eine leckere Rote Wurst und ein kühles Getränk schmecken zu lassen. Für die Schleckermäulchen gab es leckere Crêpes mit Nutella oder Zimt/Zucker. „Schlemmen für den guten Zweck, da sind wir dabei“ so das Feedback einiger Besucher.

Musikalische Unterstützung bekamen wir ganz spontan von Lilia Huber, der es eine Herzensangelegenheit war unsere Aktion mit ihren Liedern zu begleiten.

Voller Stolz konnten wir am Abend folgendes Ergebnis präsentieren:

155 neue potenzielle Knochenmarkspender und 4156 Euro Einnahmen, die wir der DKMS zu 100% spenden!

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei allen Helfern, Spendern und vor allem bei dem fantastischen Orga-Team bedanken.

 Bericht von Guido Stammert 


Notruf - 112

Ablauf eines Notrufes: Die 5 W-Fragen 

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art von Erkrankung/Verletzung/Schaden liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen! (das Gespräch nicht unaufgefordert beenden) / Wer meldet?

Warnmeldungen für den Landkreis Ludwigsburg

Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr